Freitag, 13. Dezember 2013

Auto - in the hoop



Diese „in-the-hoop“-Stickdateien, die haben es mir angetan. Gerade diese hier!

Sie besteht aus 3 verschiedenen Figuren, einer Ente, einer Sonne und einem Auto. Letzteres hat mir so gut gefallen, deshalb habe ich die Stickdatei HIER gekauft.

Bei diesen in-the-hoop-Dateien habe ich mir angewöhnt erst mal den ersten Entwurf mit Stoffresten zu machen, um sich erst mal mit der Abfolge der Datei vertraut zu machen. Die erste ist fast nie zufriedenstellend geworden bei mir…

Beim Auto bin ich genauso verfahren. Die Datei mit dem Auto ist zweimal vorhanden, einmal als normale Stickdatei und einmal als Applikation. Da ich ja ein plastisches Auto herstellen wollte, habe ich die normale Stickdatei genommen.

Hier schon mal das Ergebnis:






Das erste Auto habe ich zwischenzeitlich weggeworfen. Ich habe den Stoff in der Mitte (da wo normal die Autotür ist) nicht knapp genug abgeschnitten. Später hat der Stoff noch gefranst, wenn erst der Satinstich drüber ist, kann man nicht mehr viel abschneiden. Dann wiederum habe ich beim Rand rundherum zu viel abgeschnitten. Ich habe mir zwar schon angewöhnt wenn beide Teile zusammen genäht werden (also der Deckel drauf kommt) zweimal drüber zu nähen – aber dieses Mal ist beim Wenden bei einem Autoreifen der Stoff zu knapp geschnitten gewesen.

Außerdem hat mir nicht gefallen, dass beim Reifen kein Satinstich mehr drum herum gestickt wird. Bei der Applikation ist das der Fall.

Beim 2. Auto habe ich also dann doch die Applikation als Vorlage genommen und für das Annähen der Borten habe ich zwischen beiden Dateien hin und her geklickt.

Mit der Software am PC habe ich den „Deckel“ des Autos gespiegelt und den Namen drauf gestickt.


Dann habe ich zwar bei den Augen schwarz und weiß vertauscht, aber ansonsten finde ich das Auto sehr gelungen! Ich habe es gefüttert mit Knisterpapier. Dabei habe ich mich geopfert und die darin befindlichen Vanillekipferl alle alleine aufgegessen!

Gefreut hat sich das Enkelkind übers neue Spielzeug – da freut sich auch die Oma.

1 Kommentar:

  1. ja, diese ith dateien machen süchtig. da habe ich in der letzten zeit auch schon ein paar kleine weihnachtsgeschenke gezaubert

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, danke, dass Du eine Nachricht hinterläßt!